09.11.01 04:50 Uhr
 13
 

Bild Zeitung gewann Razzia-Gerichtsstreit

Die Bild Zeitung hatte Mitte des Jahres einen Umweltskandal mit Hilfe eines Informanten aufdecken können. Daraufhin wurden die Redaktionsräume in Dresden von Kriminalbeamten untersucht, weil man den Namen des Informanten nicht preisgeben wollte.

Nun hat das Landgericht nach einlegen der Beschwerde vom Axel Springer Verlag entschieden, dass die Durchsuchung rechtswidrig war.

Begründung war u.a. der Artikel 5 des Grundgesetzes zur Pressefreiheit, in der es heißt, dass man auf private Informationen nicht verzichten kann und diese Informationen geschützt werden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Waddel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild, Gericht, Zeitung, Razzia
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016
Ermittlungen gegen AfD-Politiker Björn Höcke wegen Volksverhetzung eingestellt
Fahrlässige Tötung: Pflegeheimbewohner stirbt nach Verbrühungen in Badewanne



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen
Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?