09.11.01 04:15 Uhr
 18
 

Neun Kölner Schul-Sportanlagen sind hochgradig dioxinbelastet

Auf Kölner Sportplätzen geht die Angst um. Laut dem Kölner Gesundheitsamt sind die Grenzwerte der Dioxinbelastung auf neun Schulsportanlagen und drei Sportplätzen um das mehrere hundertfache überschritten worden.

Die hohe Dioxin-Konzentration ist im Sportplatz-Belag, der aus der Kupferhütte in Marsberg stammt. Dieser Dioxin-Belastete Belag wird in NRW auf über 340 Sport- und Spielplätzen benutzt.

Schon 1991 sorgte dieser Belag für einen Skandal, worauf hin 23 Sportplätze geschlossen wurden. Diesmal werden keine Plätze geschlossen, so die Stadt Köln. Es bestehe laut Gutachten keinerlei Gesundheitsgefahr für die Bürger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?