08.11.01 21:45 Uhr
 57
 

Menschen sollen per Fallschirm Infernos à la WTC entkommen

Eine Firma aus Israel wird Tausende von Hängegleitern in die USA exportieren. Das gab die Firma bekannt. Geliefert werden sollen diese an die Bewohner von Wolkenkratzern und ähnlich hohen Gebäuden.

Der Hängegleiter ermöglicht den Bewohnern sehr einfach, brennende Häuser zu verlassen, ohne dabei Treppen oder Fahrstühle zu benutzen müssen. Geeignet ist das Fluggerät ab einer Höhe, die ungefähr dem 10.Stock eines Hauses entspricht.

Der Schirm öffnet sich während des Falls automatisch. Man muss nur die Courage aufbringen und springen, der Rest erledigt sich von selbst. Eine US-Versicherung bietet schon Nachlässe für Firmen, die sich mit den Gleitern ausstatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mensch, Fallschirm
Quelle: www.jpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?