08.11.01 21:41 Uhr
 170
 

Verdacht: USA forderten gar keine Soldaten von Deutschland an

Nachdem das Kabinett den Einsatz deutscher Soldaten im `Anti-Terror-Krieg` beschlossen hat, wächst neben der Skepsis in der rot-grünen Koalition nun auch der Verdacht, dass die USA möglicherweise gar keine Hilfe deutscher Soldaten gefordert haben.

US-Verteidigungsminister Rmsfeld teilte bei einer Pressekonferenz mit, dass die USA lediglich um eine "allgemeine Unterstützung gebeten" hätten.

In einer danach verfassten schriftlichen Erklärung sprach Rumsfeld jedoch davon, dass die USA in der Tat konkrete militärische Hilfe erbeten hätten. Jedoch hätte es dabei keine Angabe über die Zahl der angeforderten Soldaten gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: einz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Deutschland, Deutsch, Soldat, Verdacht
Quelle: www.fr-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?