08.11.01 20:10 Uhr
 386
 

Erste Versicherung zieht Terror-Notbremse

Nun hat die erste Deutsche Versicherung auf die Terror-Welle reagiert.
Die Deutsche Axa Versicherung will ab sofort nicht mehr für Schäden aufkommen, die durch Terror-Anschläge verursacht worden sind.


Laut Axa ist der Deutsche Staat für Wiedergutmachungen durch Terror-Anschläge zuständig.


Nächste Woche wird der Regierung ein Vorschlag der Versicherungen vorgelegt, indem ein Vorschlag unterbreitet wird, wie man privatwirtschaftliche und staatliche Haftungen unter einen Hut bekommt.


WebReporter: vette
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Terror, Versicherung
Quelle: www2.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?