08.11.01 16:35 Uhr
 6
 

EM.TV verkauft Anteil an Egmont

Die EM.TV & Merchandising AG hat rückwirkend zum 30. September einen Vertrag mit der Egmont Holding über die Veräußerung ihres 50-prozentigen Anteils an der Junior.Publishing GmbH geschlossen. Das Joint Venture, an dem beide Vertragspartner bislang zu jeweils 50 Prozent beteiligt waren, geht somit zu 100 Prozent an die Egmont Holding über und firmiert künftig alsEgmont Publishing GmbH. EM.TV und Egmont haben gemeinsam beschlossen, das Joint Venture im Zuge der Refokussierung von EM.TV auf das Kerngeschäft zu beenden.

Da sowohl EM.TV als auch die Egmont Holding ausdrücklichen Wert darauflegen, die in der Vergangenheit erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen, wurde in Ergänzung zum Verkaufsvertrag ein Kooperationsabkommen geschlossen.

'Mit dem Verkauf unseres 50-Prozent-Anteils an Junior.Publishing zieht sich EM.TV aus dem klassischen Verlagsgeschäft zurück und konzentriert sich vermehrt auf den Vertrieb und die Vermarktung von Lizenzrechten im Publishing-Bereich.', sagt Werner E. Klatten, Vorstandsvorsitzender der EM.TV & Merchandising AG.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, EM, Anteil
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft
Wegen Terrorpropaganda: Türkei blockiert Wikipedia


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?