08.11.01 16:14 Uhr
 99
 

Um Schulden zu tilgen verkaufen ital. Clubs ihre Spieler

Die führenden Chefs der italienischen Clubs haben sich laut 'Corriere dello Sport' auf eine feste Anzahl von Spielern festgelegt, die ein Verein maximal haben darf.

Grund dafür ist die hohe Verschuldung der meisten Vereine. Betroffen sind beide Liegen, die Serie A und B.

Insgesamt betragen die Schulden der Vereine mittlerweile sogar 1,4 Milliarden Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cyberdisaster
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Spieler, Schuld, Schulden, Club
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?