08.11.01 15:54 Uhr
 37
 

Nach Carnivore folgt CRM-System: US-Bürger werden ausspioniert

Jetzt soll in den USA eine Software der Firma Siebel Systems zum Einsatz kommen, die eine Rasterfahndung ermöglicht. 'Homeland Security' soll die Software heißen, die auf Siebels CRM-System basiert.

Vorgestellt wurde das Programm bei dem Kandidaten der Republikaner Richard Riordan (kandidiert für das Amt des Gouverneurs in Kalifornien). So wird die Software das Abgleichen von Personen-Daten bei der Polizei und für Geheimdienste übernehmen.

Unter dem Stichwort 'Terroristenbekämpfung' werden große Bestände von Personen-Daten gesammelt. Datenschützer sehen jedoch das ganze sehr kritisch. So könnten unbescholtene Bürger, auf die z.B. ein Merkmal passt, als Terrorist gelten.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Bürger, System
Quelle: de.internet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook testet neue Timeline: News verschwinden, Freundesposts dominieren
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?