08.11.01 13:56 Uhr
 90
 

Evangelische Kirche kritisiert Teile des neuen Zuwanderungsgesetzes

Bei der gerade laufenden Synode der Evangelischen Kirche in Amberg kam auch das neue Zuwanderungsgesetz auf die Tagesordnung.

Wie man am Donnerstag bekannt gab, wird vor allem die Altersgrenze für den Nachzug der Kinder kritisiert. Man ist der Ansicht, dass sie nicht von ihren Eltern getrennt leben sollten. Die Bundesregiertung plant, das Alter von 16 auf 14 Jahre zu senken.

Außerdem werden in dem Gesetzentwurf Sonderfälle nicht geregelt und auch das geplante Kirchenkontingent sei kein Ersatz für das gegenwärtige Kirchenasyl. Zudem sollte die Leistungshöhe für Flüchtlinge nicht gekürzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Zuwanderung, Evangelische Kirche
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelische Kirche: Harald Glööckler designt Schuber für Bibel
Evangelische Kirche: Bedford-Strohm fordert klare Kante gegen Rechtsextremismus
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelische Kirche: Harald Glööckler designt Schuber für Bibel
Evangelische Kirche: Bedford-Strohm fordert klare Kante gegen Rechtsextremismus
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?