08.11.01 13:13 Uhr
 24
 

Genf setzt auf Elektroautos als Bahnersatz

In Genf wird 2003 ein zwei Jahre dauerndes Pilotprojekt starten, in dem als Zusatz zum öffentlichen Verkehr Elektrofahrzeuge zur individuellen Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

Das 'TIP' (Transport individuell public) genannte Projekt erhielt von den Stadtbehörden nun grünes Licht. Der erste Test soll während der Expo.02 nächstes Jahr durchgeführt werden.

Während des Projektes wird wird ein spezielles Abo benötigt, um auf die 60, über die ganze Stadt verteilten, Fahrzeuge zugreifen zu können.
Sie sollen dort zum Einsatz kommen, wo der normale öffentliche Verkehr mangels Rentabilität nicht verkehrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bmw320
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Elektro, Elektroauto, Genf
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla verzichtet nun komplett auf Sitze aus tierischem Leder
Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen
Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?