08.11.01 12:02 Uhr
 5.594
 

Aufgeklärt: Warum schlafen Füße oder Arme ein?

Eine weit verbreitete Erklärung in der Bevölkerung für das 'Einschlafen' von Gliedmaßen wird auf einen Blutstau, genauer abgeklemmte Blutgefäße zurückgeführt. Doch dem ist nicht so.

Durch übermäßig langes Verharren in einer bestimmten Position werden Nervenbündel in ihrem Fluß behindert und liefern 'entstellte' Informationen/Reize an das Gehirn. Dies führt zu dem Mißempfinden.

Teilweise kann es bis zu einer Stunde dauern, bis das taube, pelzige Gefühl aus den Gliedmaßen wieder verschwunden ist. Tritt dieser Effekt sehr oft auf, kann es ernstere, behandlungsbedürftige Ursachen wie etwa einen Wirbelsäulen-Hintergrund haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arme
Quelle: www.gesundheit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
Fußball: Mario Götze fällt wegen Stoffwechselstörungen auf unbestimmte Zeit aus
Berlin: Städtische Kitas nehmen Schweinefleisch vom Speiseplan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?