08.11.01 10:14 Uhr
 325
 

US Gericht: Yahoo darf Versteigerung von Nazi-Objekten online stellen

Ein Gericht in Kalifornien hat entschieden, das Yahoo sich nicht an ein Urteil aus Frankreich halten muss. Grund war, dass ein Gericht in Paris eine einstweilige Verfügung gegen Yahoo erlassen hatte.

Yahoo sollte Seiten mit Nazi-Objekten für Frankreich sperren lassen. Bei Zuwiderhandlung drohte eine tägliche Strafe von rund 30000 DM. Das Gericht in den USA meinte dazu, ein Netzbetreiber aus den USA sei nicht an Urteile aus dem Ausland gebunden.

Solche Seiten fallen in USA unter den Punkt der fast uneingeschränkten Meinungsfreiheit. Yahoo hatte die Seiten aus dem Netz genommen. Ob diese Seiten wieder online gehen, darüber wurde nichts berichtet.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Gericht, Yahoo, Versteigerung, Nazi, Objekt
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?