08.11.01 10:07 Uhr
 10
 

Zusätzliche finanzielle Spritze für US Postal Service: bis zu $10 Milliarden

Erstens gibt es weniger Post, aber zweitens gibt es mehr zu tun: Das kostet Geld.
Seit dem 11. September hat der US Postal Service nachfragebedingt etwa $500 Millionen weniger als üblich eingenommen.


Es wird erwartet, dass Postmaster General John Potter den US Congress um irgendwo zwischen sechs und zehn Millarden bitten wird. Ansonsten müssten vermutlich Preise erhöht werden.

Solch eine Preiserhöhung müsste aber so hoch ausfallen, dass es für manche unerträglich bzw. eine Pleite bedeuten würde.


WebReporter: nmw.info
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Milliarde, Service, Sprit, Spritze
Quelle: industryclick.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?