08.11.01 10:07 Uhr
 10
 

Zusätzliche finanzielle Spritze für US Postal Service: bis zu $10 Milliarden

Erstens gibt es weniger Post, aber zweitens gibt es mehr zu tun: Das kostet Geld.
Seit dem 11. September hat der US Postal Service nachfragebedingt etwa $500 Millionen weniger als üblich eingenommen.


Es wird erwartet, dass Postmaster General John Potter den US Congress um irgendwo zwischen sechs und zehn Millarden bitten wird. Ansonsten müssten vermutlich Preise erhöht werden.

Solch eine Preiserhöhung müsste aber so hoch ausfallen, dass es für manche unerträglich bzw. eine Pleite bedeuten würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nmw.info
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Milliarde, Service, Sprit, Spritze
Quelle: industryclick.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Fans empört über neues Logo von Rekordmeister Juventus Turin
Slowenien: Streusalz mit Schinkenduft macht Hunde völlig verrückt
AfD-Politiker Björn Höcke bezeichnet Holocaust-Mahnmal als eine "Schande"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?