08.11.01 08:48 Uhr
 2
 

secunet trennt sich von Auslandsgesellschaften

Die secunet Security Networks AG wird sich zum Ende des Jahres von der amerikanischen Tochter seculab Inc., der secunet Security Networks Nederland B.V. und der safenet/secunet Seguranca de Sistemas de Informacao Ltd. in Portugal trennen. Dies teilte das Unternehmen heute mit und betonte dabei die weitere konsequente Kostenreduktion.

Begründet liegen diese Maßnahmen in erheblichen Planunterschreitungen der ausländischen Gesellschaften. Es werden zusätzliche Einsparungen von über 1 Mio. Euro p.a. erwartet.

Des weiteren konnte secunet den Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2001 um 47 Prozent auf 16,2 Mio. Euro steigern. Im dritten Quartal 2001 wurde ein Umsatz von 4,5 Mio. Euro erzielt, was 4 Prozent unter dem Wert des dritten Quartals 2000 liegt. Das operative Ergebnis belief sich in den ersten neun Monaten auf -4,3 Mio. Euro, entsprechend einer Ausweitung des Verlusts um 3 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Im dritten Quartal lag das operative Ergebnis bei -1,4 Mio. Euro nach –1,0 Mio. Euro im Vorjahresquartal.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ausland
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast
Medienmogul Rupert Murdoch will Facebook für Newsinhalte bezahlen lassen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?
Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik
Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?