08.11.01 08:36 Uhr
 867
 

Von den Taliban freigelassene Journalistin Ridley doch Spion?

Wie schon bei SN berichtet, wurde vor einigen Wochen die britische Journalistin Yvonne Ridley, die sich ohne Papiere nach Afghanistan eingeschlichen hatte, von den Taliban wieder freigelassen und konnte nach England zurückkehren.

Nun gibt es immer mehr Zweifel an der 'journalistischen Mission' Ridleys. Der TV Sender Al Dschasira zeigte nun in einem Beitrag Dokumente, die auf eine Spionagetätigkeit Ridleys hinweisen könnten.

Ridley selbst erklärte sofort, dass es sich bei den gezeigten Dokumenten nur um Fälschungen handeln könne. Ihre Vermutungen gehen in Richtung eines Geheimdienstes oder ihres isralischen Ex-Mannes, der auf Rache aus sein könnte.


WebReporter: Marcel Simmer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Taliban, Journalist, Spion
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?