07.11.01 22:26 Uhr
 76
 

Rap gegen US: Meinungsbildende News erkennt verschwindende Solidarität

Weltweit lässt die Unterstützung für den amerikanischen Militär-Einsatz nach.

In Frankreich, in Deutschland, sogar in England: weniger Menschen unterstützen die militärische Kampagne. Inzwischen meinen etwa zwei aus drei Personen: Die Bombardierung sollte jetzt aufhören (Deutschland, Spanien).

In Mexiko werden corridos (Lieder) contra USA verfasst. Beim Fussball in Rio werden Bin Laden T-Shirts getragen, Fahnen ausgebreitet. Im Ghetto gibt's 'Taliban Cocaine'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nmw.info
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Meinung, Rap, Solidarität
Quelle: www.washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fake News fallen in die Kompetenz der Landesmedienanstalten
AfD-Politiker soll als Bundestagsalterspräsident mit Reform verhindert werden
Treffen von Marine Le Pen und Wladimir Putin in Moskau



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fake News fallen in die Kompetenz der Landesmedienanstalten
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt
Eishockey: US-Spieler Sidney Crosby schneidet Gegner mit Schlag Finger ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?