07.11.01 22:26 Uhr
 76
 

Rap gegen US: Meinungsbildende News erkennt verschwindende Solidarität

Weltweit lässt die Unterstützung für den amerikanischen Militär-Einsatz nach.

In Frankreich, in Deutschland, sogar in England: weniger Menschen unterstützen die militärische Kampagne. Inzwischen meinen etwa zwei aus drei Personen: Die Bombardierung sollte jetzt aufhören (Deutschland, Spanien).

In Mexiko werden corridos (Lieder) contra USA verfasst. Beim Fussball in Rio werden Bin Laden T-Shirts getragen, Fahnen ausgebreitet. Im Ghetto gibt's 'Taliban Cocaine'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nmw.info
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Meinung, Rap, Solidarität
Quelle: www.washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?