07.11.01 22:10 Uhr
 15
 

Deutsche Bank: Keine Fehler bei Aktienverkauf

Die Deutsche Bank hat sich nach Ansicht der Deutschen Börse beim Verkauf von Aktien der Deutschen Telekom Anfang August nicht falsch verhalten. Die Überprüfung der Vorgänge durch das Bundesaufsichtsamt für Wertpapierhandel ist aber noch nicht abgeschlossen.

Die Deutsche Bank hatte am 7. August, kurz nach einer Kaufempfehlung, 44 Mio. Telekom-Aktien verkauft, was zu einem Kurssturz geführt hatte. Der Aktienverkauf sei für einen Kunden getätigt worden, so die Deutsche Bank.

Die Aktien der Deutschen Bank können heute im XETRA-Handel 3,74 Prozent zulegen. Die Papiere der Telekom sind sogar 5,7 Prozent im Plus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Aktie, Bank, Fehler, Deutsche Bank
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?