07.11.01 20:45 Uhr
 33
 

IQ ist zum Teil vererbbar

Eine us-finnische Studie stellte fest, dass unser IQ nicht von irgendwo kommt. Die grauen Zellen in den vorderen Gehirnregionen, was die Sprach-und Lesefähigkeit ausmacht, haben wir ein wenig von unseren Eltern.

Forscher haben dazu einen Test mit Zwillingen gemacht (eineiig und auch zweieiig). Das Ergebnis war, dass die Eineiigen fast die gleichen Gene haben, wobei die Zweieiigen nur circa 50% Übereinstimmung haben.

Durch die Studien, es wurden schon mehrere angefertigt, wurde jetzt festgestellt, welche Hirnregionen erblich sind und welche noch von einem selbst abhängen. Durch diese Ergebnisse kann man vererbbare Gehirnkrankheiten besser verstehen u. früher erkennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tdiesing
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Teil, IQ
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?