07.11.01 18:28 Uhr
 87
 

Jetzt endlich verboten: Radiosender diskriminierte Schwarze und Schwule

Der dänische Rundfunksender 'Radio Oasen' wurde jetzt von der lokalen Rundfunkkommission in Dänemark aufgefordert, sein Sendeprogramm einzustellen.

Grund hierfür waren diskriminierende Äußerungen des Senders gegen Schwarze, Juden und Homosexuelle. Die Verantwortlichen hätten eindeutig gegen das Rassismus-Gesetz verstoßen.

Der einzige nationalsozialistische Radiosender Europas hat jetzt Einspruch gegen das Sendeverbot eingelegt und wird sein Programm weiterhin senden, bis das Kulturministerium eine Entscheidung getroffen hat.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schwarz, Radio, Radiosender
Quelle: www.afp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Botox-Gesicht von Priscilla Presley schockiert: "Wie etwas aus einem Horrorfilm"
Knutsch-Alarm und Besamung bei "Bauer sucht Frau"
Paris Hilton und Britney Spears behaupten, das Selfie erfunden zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Botox-Gesicht von Priscilla Presley schockiert: "Wie etwas aus einem Horrorfilm"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?