07.11.01 16:50 Uhr
 71
 

Test: Lexmark T522n

Mit 24 Seiten pro Minute, einem 250 MHz Prozessor, 32 MB Speicher, einem großen Papiervorrat von bis zu 4000 Blatt, üppiger Ausstattung, sehr guter Druckqualität und Kompatibilität zu fast jedem Betriebssystem, und das alles zu einem Preis von 3.190 DM, da frägt man sich: Wie hat Lexmark das geschafft? Einen Haken sucht man jedenfalls vergeblich.


Der T522n ist eindeutig der derzeit beste Netzwerkdrucker in dieser Preisklasse. Für eine einfache Einrichtung sorgt die standardmäßige USB-Schnittstelle sowie optional die Funktion zur Nutzung von Bluetooth.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OfficeToday
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test
Quelle: www.officetoday.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Silvester-Übergriffe: Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?