07.11.01 16:50 Uhr
 0
 

Test: EYE-Q Display Technology Eye-Q 650

Der teuerste Monitor unter den "sehr guten", allerdings auch der mit Abstand beste, erreichte im Facts-Vergleich 400 von 400 möglichen Punkten, ein Monitor für Profis, die Extraeinstellungsmöglichkeiten wie Zoom, Eckenverzerrung, Fokus und Farbreinheit zu schätzen wissen.



Mit seiner OSD-Menü-Steuerung und einem USB-Hub mit vier Anschlüssen ist er zudem auch sehr bedienerfreundlich.


Gute Eckenschärfe und Geometrische Darstellung und eine hohhe Auflösung sind weitere Eigenschaften, die ihn trotz des Preises von 1.593 DM attraktiv erscheinen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OfficeToday
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Techno, Display, Q
Quelle: www.officetoday.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?