07.11.01 16:50 Uhr
 0
 

Test: EYE-Q Display Technology Eye-Q 650

Der teuerste Monitor unter den "sehr guten", allerdings auch der mit Abstand beste, erreichte im Facts-Vergleich 400 von 400 möglichen Punkten, ein Monitor für Profis, die Extraeinstellungsmöglichkeiten wie Zoom, Eckenverzerrung, Fokus und Farbreinheit zu schätzen wissen.



Mit seiner OSD-Menü-Steuerung und einem USB-Hub mit vier Anschlüssen ist er zudem auch sehr bedienerfreundlich.


Gute Eckenschärfe und Geometrische Darstellung und eine hohhe Auflösung sind weitere Eigenschaften, die ihn trotz des Preises von 1.593 DM attraktiv erscheinen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OfficeToday
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Techno, Display, Q
Quelle: www.officetoday.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?