07.11.01 15:24 Uhr
 1
 

Marsh & McLennan: Gewinnrückgang um 40 Prozent

Die Marsh & McLennan Cos. Inc., der weltgrößte Versicherungs-Broker, gab am Mittwoch bekannt, dass ihr Gewinn im dritten Quartal um 40 Prozent zurückgegangen ist, was auf Sonderbelastungen bezüglich der Anschläge des 11. September sowie erhöhten Kosten aus dem Stellenabbau bei der Consulting-Sparte zurückzuführen ist.

Das Unternehmen, das 295 Mitarbeiter im World Trade Center verloren hat, verbuchte einen Nettogewinn von 168 Mio. Dollar bzw. 58 Cents pro Aktie nach 282 Mio. Dollar bzw. 97 Cents pro Aktie im Vorjahr. Vor Sonderbelastungen lag der Gewinn bei 96 Cents pro Aktie. Analysten hatten einen Gewinn von 96 Cents pro Aktie prognostiziert.

Die Aktie von Marsh & McLennan beendete den Handel gestern bei 103,58 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Prozent
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?