07.11.01 14:46 Uhr
 21
 

Urteil: Landwirt muss für seine Kühe haften, auch bei Autounfällen

Nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichtes in Düsseldorf müssen Bauern, deren Vieh aufgrund schlecht gesicherter Weideflächen ausbrechen, für ihre Tiere haften.

Hier ging es speziell um einen Autofahrer, der wegen eines Rindes, das auf der Straße stand, auswich und gegen einen Baum prallte. Das Tier war aus einer Weidefläche ausgebrochen, die mit einem nur einen Meter hohen Zaun begrenzt war.

Der Landwirt musste haften und wurde aufgefordert, der Beifahrerin ein Schmerzensgeld von 20.000 Mark zu bezahlen. Dazu kamen die Unfallkosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: till83
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Kuh, Landwirt
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?