07.11.01 14:32 Uhr
 1.178
 

Niemand hilft – 15-jähriger im Bus niedergeschlagen und ausgeraubt

In Chemnitz schlug ein 17-18-jähriger Jugendlicher mit aufgestylter, blau-roter Frisur am Montagnachmittag gegen 16 Uhr einen 15 Jahre alten Jungen nieder und entwendete dessen Jacke.

Der Vorfall ereignete sich in einem voll besetzten Bus der Linie 21. Dem Opfer kam kein Fahrgast zu Hilfe. Der Täter stieg an der Cinestar-Haltestelle unbehelligt aus.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung der Tat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bus
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?