07.11.01 12:20 Uhr
 2.587
 

UNO berichtet über Phänomen: Menschen flüchten nicht nur vor dem Krieg

In einem Report hat die UNO jetzt vor den gewaltigen Flüchtlingsströmen gewarnt, denn mittlerweile haben Umweltkatastrophen mehr Flüchtlinge zur Folge als Kriege.

1998 flüchteten rund 25 Millionen Menschen vor Naturkatastrophen, die der Mensch selber ausgelöst hatte. Der gewaltige Erdrutsch Anfang 2001 in El Salvador war auf übermäßige Rodung der Wälder zurückzuführen.

Menschen, die vor Kriegen oder Katastrophen flüchten, ziehen andere Länder mit in den Bann der Zerstörung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Krieg, UNO, Phänomen
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?