07.11.01 11:58 Uhr
 5
 

Schering: Produkt gegen Dermatitis erworben

Der Pharmakonzern Schering hat die weltweiten Entwicklungs- und Vermarktungsrechte für den Wirkstoff ABT-281 in der Indikation atopische Dermatitis sowie für die Behandlung möglicher weiterer Hauterkrankungen von Abbott Laboratories erworben. Dies gab der Konzern am gestrigen Montag bekannt.

ABT-281 ist ein nicht-steroidaler topischer Immunomodulator, der sich in der klinischen Entwicklung in der Indikation atopische Dermatitis befindet. Einer der Hauptaufgaben des Unternehmens sei die Erforschung und Entwicklung neuartiger Therapiemöglichkeiten von Hauterkrankungen. Deshalb freue man sich sehr über die Aufnahme dieses vielversprechenden Wirkstoffes in unser Entwicklungsportfolio, so der Konzern am Montag.ABT-281 sei daher eine wertvolle Ergänzung des Portfolios im Bereich der Ekzemtherapie und möglicherweise weiterer Hauterkrankungen. Die Vereinbarung ist ein wichtiger Schritt im weiteren weltweiten Ausbau des Dermatologiegeschäftes von Schering.

Aktuell verbucht die Schering-Aktie ein Minus von über zwei Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Produkt
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland 2,67 Arbeitnehmerbewertung
Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?