07.11.01 12:08 Uhr
 1.914
 

Physiker analysieren mehr als 100.000 Fußballspiele

So zeigt die Statistik beispielsweise, dass in englischen Topligen durchschnittlich, unter Berücksichtigung von 10.000 Spielen, nur einmal in 30 Jahren mehr als zehn Tore ins Netz fallen.

Da die Verteilungsfunktionen in der statistischen Physik eine wesentliche Rolle spielen, haben sich John Greenhough und seine Kollegen sich des 'Werkzeugs' bemächtigt und so 13.000 Spiele der englischen Topligen zwischen 1970 und 2001 analysiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GrowHound
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fußball, 100, Physik, Fußballspiel
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?