07.11.01 11:26 Uhr
 3.851
 

Fernsehsender RTL in der Krise

Der bekannte deutsche Fernsehsender RTL steckt anscheinend in der Krise, denn der größte Werbe-Sponsor Prokter & Gamble, kurz P&G, ist abgesprungen und wird im Jahr 2002 nicht bei RTL werben.

Der Markenartikelkonzern ist für Produkte wie Ariel, Punica oder auch Pampers zuständig und brachte im letzten Jahr 1,345 Milliarden Euro in die Kassen.

'Das tut uns schon weh, aber wir werden es überstehen', so heißt es von Seiten RTLs. Die Bilanz des Senders ist hin, aber die Schuldigen für den Preispoker sind wohl bei Sat. 1 und ProSieben zu suchen.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krise, RTL
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?