07.11.01 11:20 Uhr
 1.214
 

IBM stellt neue Festplatten vor

IBM wird heute mehrere Festplatten vorstellen. Darunter befindet sich ein Modell, das speziell für den Einsatz in sogenannten Blade-Servern konzipiert wurde. Diese Server zeichnen sich durch ein besonders kompaktes Format aus und zählen zu den wenigen Wachstumsbereichen innerhalb einer sich konsolidierenden Serverlandschaft.

Neben dem Blade-Modell wird IBM zwei Festplatten für Notebooks vorstellen mit 40 und 60 GigaByte Speicherkapazität. Des weiteren werden zwei neue PC-Modelle mit 60 und 120 Gigabyte-Speicherkapazität erwartet.

Um solch hohe Speicherdichten zu erreichen - das Format von Festplatten ist ja in den vergangenen Jahren gleich geblieben - setzt IBM eine unter dem Namen ?Pixie?-Dust (Elfenstaub) bekannte Technologie ein. Dabei wird eine dünne Schicht Ruthenium auf die Oberfläche der Magnetscheiben aufgebracht. Diese soll bis 2003 400 GigaByte PC-Festplatten und 200 GigaByte Notebook-Festplatten ermöglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: IBM, Festplatte
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?