07.11.01 11:20 Uhr
 1.214
 

IBM stellt neue Festplatten vor

IBM wird heute mehrere Festplatten vorstellen. Darunter befindet sich ein Modell, das speziell für den Einsatz in sogenannten Blade-Servern konzipiert wurde. Diese Server zeichnen sich durch ein besonders kompaktes Format aus und zählen zu den wenigen Wachstumsbereichen innerhalb einer sich konsolidierenden Serverlandschaft.

Neben dem Blade-Modell wird IBM zwei Festplatten für Notebooks vorstellen mit 40 und 60 GigaByte Speicherkapazität. Des weiteren werden zwei neue PC-Modelle mit 60 und 120 Gigabyte-Speicherkapazität erwartet.

Um solch hohe Speicherdichten zu erreichen - das Format von Festplatten ist ja in den vergangenen Jahren gleich geblieben - setzt IBM eine unter dem Namen ?Pixie?-Dust (Elfenstaub) bekannte Technologie ein. Dabei wird eine dünne Schicht Ruthenium auf die Oberfläche der Magnetscheiben aufgebracht. Diese soll bis 2003 400 GigaByte PC-Festplatten und 200 GigaByte Notebook-Festplatten ermöglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: IBM, Festplatte
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?