07.11.01 10:20 Uhr
 2
 

Bristol-Myers beantragt Medikamenten-Genehmigung

Die Pharma-Unternehmen Bristol-Myers Squibb Co. und Otsuka Pharmaceutical Co. reichten bei der US-Zulassungsbehörde FDA eine New Drug Application für ihr Medikament Aripiprazole ein.

Das Arzneimittel dient zur Behandlung von Schizophrenie und wurde an über 3.000 Patienten getestet. Im Vergleich zu Placebo erreichte das Präparat bedeutende Verbesserungen bei Symptomen von Schizophrenie.

Die Unternehmen beabsichtigen, noch in diesem Jahr bei den Gesundheitsbehörden anderer Staaten, die Marktzulassung für Aripiprazole zu beantragen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Medikament, Genehmigung, Bristol
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe
Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radioaktive Wolke über Europa: Greenpeace geht von vertuschtem "Atomunfall" aus
Tuttlingen: Ponys wurde von Unbekanntem Schweif abgeschnitten
Massive sexuelle Übergriffe im Skisport der 70er: "Wir waren ja Freiwild"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?