07.11.01 09:59 Uhr
 328
 

Globale Erwärmung beeinflusst auch die Gene von Insekten

Bei Untersuchungen einer Moskitoart (Wyeomyia smithii), welche im Osten Nordamerikas vorkommt, konnte festgestellt werden, dass genetische Veränderungen zu beobachten waren. So wurde festgestellt, dass sich die Winterruhe der Insekten veränderte.

Wissenschaftler der University of Oregon konnten so beweisen, dass sich der Unterschied darin zeigt, dass die Tageslänge um mehr als eine halbe Stunde in den letzten 24 Jahren vermindert wurde.

Zahlreiche Studien konnten schon zeigen, dass Vögel und Schmetterlinge sich an die neuen Naturzustände, verursacht durch die globale Erwärmung, anpassen. Jedoch ist dies der erste Beweis, dass sich auch die Gene verändern können, so die Forscher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: edage
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Insekt, Global, Erwärmung
Quelle: www.pressetext.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen