07.11.01 09:27 Uhr
 3
 

Strafe für Exxon Mobil wg. Sicherheitsfehler

Exxon Mobil, der größte Ölkonzern der Welt und gleichzeitig auch eines der größten Unternehmen überhaupt, musste sich vor der Texas Railroad Commission verantworten. Vor ca. einem Jahr war bei einem Pipeline-Unglück ein Mitarbeiter ums Leben gekommen, zwei weitere wurden verletzt.

Die Texas Railroad Commission führte das Unglück auf nicht eingehaltene Sicherheitsregeln zurück und verurteilte das Unternehmen zu einer Strafe von 225.000 Dollar. Dies ist zwar die höchste Summe, die je von der Commission als Strafe verhängt wurde, aber für Exxon Mobil dürfte das kaum mehr als ein Denkzettel sein. Schließlich machte das Unternehmen alleine im vergangenen Quartal einen Gewinn von 2,7 Mrd. Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sicherheit, Strafe, Mobil, ExxonMobil
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?