07.11.01 09:27 Uhr
 3
 

Strafe für Exxon Mobil wg. Sicherheitsfehler

Exxon Mobil, der größte Ölkonzern der Welt und gleichzeitig auch eines der größten Unternehmen überhaupt, musste sich vor der Texas Railroad Commission verantworten. Vor ca. einem Jahr war bei einem Pipeline-Unglück ein Mitarbeiter ums Leben gekommen, zwei weitere wurden verletzt.

Die Texas Railroad Commission führte das Unglück auf nicht eingehaltene Sicherheitsregeln zurück und verurteilte das Unternehmen zu einer Strafe von 225.000 Dollar. Dies ist zwar die höchste Summe, die je von der Commission als Strafe verhängt wurde, aber für Exxon Mobil dürfte das kaum mehr als ein Denkzettel sein. Schließlich machte das Unternehmen alleine im vergangenen Quartal einen Gewinn von 2,7 Mrd. Dollar.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sicherheit, Strafe, Mobil, ExxonMobil
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe
Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?