07.11.01 08:26 Uhr
 7
 

Stella geht Joint Venture ein

Der Veranstaltungs- und Musical Konzern Stella will in Zukunft zusammen mit der STAGE HOLDING das Hamburger Operettenhaus betreiben. Zu diesem Zweck sind beide Unternehmen ein Joint Venture eingegangen.

Beide Unternehmen sind daran mit einem Anteil von 50 % beteiligt. Bisher hatte Stella das Hamburger Operettenhaus alleine betrieben.

STELLA Entertainment AG und STAGE Holding - The Theatre Company sehen in der vereinbarten Zusammenarbeit einen wichtigen Schritt zur Stärkung des Musicalmarktes in Deutschland und zur Festigung der Marktführerschaft des Musicalstandortes Hamburg.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Joint
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?