07.11.01 08:26 Uhr
 7
 

Stella geht Joint Venture ein

Der Veranstaltungs- und Musical Konzern Stella will in Zukunft zusammen mit der STAGE HOLDING das Hamburger Operettenhaus betreiben. Zu diesem Zweck sind beide Unternehmen ein Joint Venture eingegangen.

Beide Unternehmen sind daran mit einem Anteil von 50 % beteiligt. Bisher hatte Stella das Hamburger Operettenhaus alleine betrieben.

STELLA Entertainment AG und STAGE Holding - The Theatre Company sehen in der vereinbarten Zusammenarbeit einen wichtigen Schritt zur Stärkung des Musicalmarktes in Deutschland und zur Festigung der Marktführerschaft des Musicalstandortes Hamburg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Joint
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?