07.11.01 05:03 Uhr
 109
 

Beamtenwillkür - Keine Sozialhilfe für Dicke

1,52 m - 92 kg. Renate J. aus Lübeck ist arbeitslos und stark übergewichtig und hat somit auch enorme gesundheitliche Probleme. Nun wirft man ihr vor, dass sie Arbeit fände wenn sie abnehmen würde.

Beim Sozialamt beantragte Sie zusätzliche Zuschüsse wegen der teureren Diätkost - abgelehnt. Das Geld was sie bei Lebensmitteln spare, könne sie in Diätprodukte investieren.

Einmal im Monat muss sich Renate J. nun vom Arzt wiegen lassen und ist das Gewicht nicht dem Sozialamt entsprechend, wird die Sozialhilfe gestrichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Waddel
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Beamte, Sozialhilfe
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?