07.11.01 00:26 Uhr
 2.728
 

Geblitzt, geklagt, gewonnen - gegen Blitzer kann man sich wehren

Eine Autofahrerin wurde in Frankfurt/Oder in einer Tempo 30 Zone mit 42 km/h geblitzt und klagte gegen die Radarfalle.

Die Aussage, dass die Radarkontrollen nötig seien, da es sich um einen Schulweg handle, konnten widerlegt werden, weil Samstags keine Schule ist.

Die Richterin machte eigene bzw. persönliche Erfahrungen mit dem 'Tatort' und gab der Klage statt. Das Bußgeld muss nicht bezahlt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Waddel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Blitz, Blitzer
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?