07.11.01 00:09 Uhr
 1.412
 

Verlogener Krieg: Wer ist der größere Pinocchio - Taliban oder die USA

Wie die Online-Ausgabe des englischen Guardians heute berichtet, liegen die Aussagen der Kriegsparteien zu den Geschehnissen in Afghanistan weit auseinander. Hier einige Beispiele:

Die Taliban behaupten, dass schon 95 US-Soldaten starben - die USA sprechen von drei Soldaten, die durch Unfälle umkamen.

Bisher sprachen die Taliban von 1500 zivilen Opfern - Dienstag wurde die Zahl auf 633 reduziert.

Die Taliban sprachen von bis zu 50 toten US-Soldaten bei einer Rettungsaktion der USA - die USA gaben an, dass niemand starb.

Im letzten Monat sollen durch einen Raketenangriff 200 Zivilisten gestorben sein - allerdings gibt es nur 18 Gräber.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Krieg, Taliban
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?