06.11.01 21:12 Uhr
 13
 

Hoeft & Wessel: Lizenz für Microsoft HPC 2000

Die Hoeft & Wessel AG konnte von Microsoft neben Unternehmen wie Hewlett Packard/Compaq und Siemens als einer von wenigen Software-Herstellern die Lizenz für die Software HPC 2000 erhalten. Dies teilte das Unternehmen mit.

Hoeft & Wessel sieht hierin einen entscheidenden Baustein für die konsequente Vermarktung des mobilen Internet-Computers skeye.pad im Consumer-Bereich.

Die neue Software enthält nach Angaben von Hoeft & Wessel die Pocket-Version des gesamten Microsoft-Office-Pakets. Damit verfügt das skeye.pad nun auch über die Anwendungen Outlook, Word, Excel, Access und PowerPoint. Über das integrierte DECT- oder GSM-Modul ermöglicht das skeye.pad die mobile Kommunikation und den mobilen Zugang zum Internet, sowohl zu Hause als auch unterwegs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Lizenz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?