06.11.01 21:04 Uhr
 1.338
 

Deutsche Kinder fressen sich zunehmend krank oder gar in den Tod

Bereits knapp 20% aller deutschen Jungen und Mädchen leiden an krankhafter Fettsucht oder Übergewicht.
Allerdings ist dies kein rein deutsches Problem. In den USA sind ebenfalls 20% betroffen, in Russland 17%. Diese Kinder sind anfälliger für Herzkrankheiten, Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes, Arthritis, einige Krebsformen und andere Erkrankungen.

Die Folgekosten der Fettsucht belaufen sich in Deutschland jährlich auf 35 Mrd.DM. Schuld haben allerdings auch die Eltern der Übergewichtigen.

Oft verharmlosen sie die überflüssigen Pfunde und rund 50% nehmen sie gar nicht erst wahr oder hoffen, dass es sich mit dem Alter auswächst. Dies ist allerdings ein fataler Irrglaube. Rund 80% der dicken Kinder bleiben auch als Erwachsene dick.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Tod
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?