06.11.01 18:46 Uhr
 331
 

Zwei Lesben wollten 13jährigen töten - er überlebte mit 20 Stichwunden

Ein 13jähriger Junge vergnügte sich auf einer Party in West Sussex und trank dabei reichlich Alkohol.
Dieser stieg ihm zu Kopf und sein Benehmen erzürnte zwei Lesben die ebenfalls auf der Party waren.

Sie schleppten den 13jährigen auf eine nahgelegene Wiese und stachen mit Messern mehr als 20 Mal auf ihn ein.
Das 'Abschlachten' des Jungen dauerte fast 2 Stunden.
Blutüberströmt ließen sie ihn liegen weil sie dachten, daß er tot sei.

Doch der Junge überlebte - die beiden Lesben stehen jetzt wegen versuchten Mordes vor Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lesbe, Stich, Stichwunde
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?