06.11.01 15:58 Uhr
 181
 

Markus Anwander nicht mehr im künstlichen Koma

Dem deutschen Ski-Nachwuchstrainer Markus Anwander geht es nach seinem Zusammenstoß mit der tödlich verunglückten Französin Régine Cavagnoud wieder etwas besser.

Der DSV-Trainer hatte sich bei dem Unfall schwere Kopf- und Wirbelverletzungen zugezogen. Nach einer Operation wurde er in ein künstliches Koma versetzt, aus dem man ihn jetzt zurück holt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Koma
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?