06.11.01 15:58 Uhr
 181
 

Markus Anwander nicht mehr im künstlichen Koma

Dem deutschen Ski-Nachwuchstrainer Markus Anwander geht es nach seinem Zusammenstoß mit der tödlich verunglückten Französin Régine Cavagnoud wieder etwas besser.

Der DSV-Trainer hatte sich bei dem Unfall schwere Kopf- und Wirbelverletzungen zugezogen. Nach einer Operation wurde er in ein künstliches Koma versetzt, aus dem man ihn jetzt zurück holt.


WebReporter: swaggy
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Koma
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?