06.11.01 15:22 Uhr
 36
 

Anthrax in einem Postsack in Russland gefunden

Nun besteht auch in Russland ein erster Milzbrand-Veracht. So wurden bei Tests an einem Postsack des US-Konsulats in Jekaterinburg Milzbrand Sporen entdeckt.

Die Sendung traf am 25 Oktober aus
Washington in der Botschaft ein. Nun müssen weiter Tests durchgeführt werden, um festzustellen ob es sich wirklich
um eine Milzbrandverseuchung handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nexxus21
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herten: Polizist wird mit Messer attackiert und erschießt den Angreifer
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Verdächtigte glaubte an "Versteckte Kamera"
Hennef: Frau stillt mit 1,8 Promille im Blut ihr Baby



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Armee ersetzt deutsches Sturmgewehr G-3 durch das türkische MPT-76
Deutsches Fußball-Museum Dortmund für den Preis "Museum des Jahres" nominiert
Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?