06.11.01 14:41 Uhr
 178
 

IBM baut Computer, der sich selbst heilen kann

Ganz nach dem Vorbild des Schachcomputers Deep Blue will IBM jetzt Computer bauen, die ebenfalls selbst denken können. Diese Rechner sollen sich dann bei einem Schaden selbst reparieren.

Sollte ein Schaden entstehen, überlegt sich der Computer Lösungsmöglichkeiten und rechnet die Ergebnisse aus, bevor er sie durchführt.

Dieser Supercomputer wird allerdings sehr teuer. Zunächst bekommt man eine 20-wöchige Beratung und dann muss man 30.000 bis 100.000 Mark im Monat für die Wartung bezahlen.


WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, IBM
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel zu Jamaika-Aus: "Es ist ein Tag mindestens des tiefen Nachdenkens"
Baden: Elf Jahre alter Flüchtlingsjunge begeht Selbstmord
Serienkiller Charles Manson ist im Alter von 83 Jahren gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?