06.11.01 13:31 Uhr
 342
 

Verdacht: NSA benutzt Echelon zur Industriespionage gegen Verbündete

Die National Security Agency (NSA), die ihren Sitz im Bundesstaat Maryland hat, wird verdächtigt, dass Lausch-System Echelon zur Industriespionage gegen Verbündete zu benutzen.

Die NSA beschäftigt 16.000 Mitarbeiter, die alle Daten abfangen können, die übermittelt werden. Darunter fallen Faxe, Telefongespräche und auch E-Mails.

Die Amerikaner nutzen Echelon zusammen mit ihren Verbündeten in Großbritannien, Kanada und Australien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verdacht, Industrie, NSA
Quelle: de.internet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Ben Stiller und Ehefrau Christine Taylor trennen sich
Nur jeder vierte Deutsche hält die AfD für eine normale demokratische Partei
Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?