06.11.01 13:31 Uhr
 342
 

Verdacht: NSA benutzt Echelon zur Industriespionage gegen Verbündete

Die National Security Agency (NSA), die ihren Sitz im Bundesstaat Maryland hat, wird verdächtigt, dass Lausch-System Echelon zur Industriespionage gegen Verbündete zu benutzen.

Die NSA beschäftigt 16.000 Mitarbeiter, die alle Daten abfangen können, die übermittelt werden. Darunter fallen Faxe, Telefongespräche und auch E-Mails.

Die Amerikaner nutzen Echelon zusammen mit ihren Verbündeten in Großbritannien, Kanada und Australien.


WebReporter: swaggy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verdacht, Industrie, NSA
Quelle: de.internet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour
Goslar: 18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?