06.11.01 08:05 Uhr
 652
 

T-Online meldet vorläufige Zahlen

T-Online, der größte Internet Service Provider Europas, meldete heute die vorläufigen Zahlen für die ersten neun Monate. Wie das Unternehmen mitteilte, sei der Konzernumsatz in den ersten neun Monaten des Jahres um 50 Prozent auf 809 Mio. Euro gestiegen. Dabei entwickelten sich vor allem die Erlöse im Portal Bereich erfreulich. Sie stiegen um 77 Prozent auf 108 Mio. Euro. Allein in den Monaten Juli bis September wurden hier 40,3 Mio. Euro umgesetzt.

T-Online konnte den EBITDA-Verlust im dritten Quartal verglichen mit dem zweiten Quartal verkleinern. Nach -57 Mio. Euro lag das Minus im dritten Quartal bei nur -35 Mio. Euro. In den ersten neun Monaten fiel ein Verlust von 158 Mio. Euro an.

Auch die Kundenzahl entwickelte sich erfreulich. Verglichen mit dem Vorjahr konnte T-Online hier ein Wachstum von 39 Prozent auf 9,8 Mio. erzielen. Viele Kunden entschieden sich für die Breitbandverbindung T-DSL.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?