06.11.01 06:55 Uhr
 115
 

Intelligenz ist teiweise erblich

Erstaunliches brachten amerikanische und finnische Forscher zutage. Die Intelligenz scheint partiell angeboren zu sein. Untersuchungen an ein und zwei- eiigen Zwillingen lieferten klare Ergebnisse.

Grösse und Form des Gehirns sind erblichen Faktoren unterworfen, die Oberflächenstrukturen des Cortex nicht. Durch Vorgabe der Form der vorderen Grosshirnrinde sind z.b. kognitive Fähigkeiten vorgegeben.

Intelligenz ist also durch unsere genetischen Vorfahren geprägt, unsere Wahrnehmungsstrukturen auch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Intel, Intelligenz
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?