05.11.01 19:53 Uhr
 215
 

Betrug mit Sex-Sites - Betreiber müssen 66 Mio. DM zahlen

Nachdem es immer öfter zu Betrugs-Vorwürfen gegen die Betreiber von Seiten mit pornographischen Inhalt gekommen ist, haben diese und die US-Regierung sich auf eine außergerichtliche Beilegung des Verfahrens geeinigt.

65 Betreiber zahlen rund 66 Mio DM an die USA. Diesem Vergleich stimmte die Federal Trade Commission zu. Hintergrund des Streits war eine falsche Deklaration der Angebote.

Obwohl sie als kostenlos angepriesen wahren, stellten die Betreiber die Dienste den Kunden in Rechnung. Außerdem soll es noch zu anderen Unregelmäßigkeiten gekommen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sex, DM, Betrug, Betreiber
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen
Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kannibale vor Nürnberg vor Gericht: Kollegin sollte getötet und gegessen werden
Remake von tschechischer Kultserie "Pan Tau" geplant
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?