05.11.01 19:16 Uhr
 1.550
 

Taliban "flehen" die UNO um Hilfe an

Die Taliban haben die UNO um Hilfe für die afghanischen Flüchtlinge, die aufgrund der schweren Bombardements auf der Flucht sind, gebeten. Der Botschafter in Pakistan, Abdul Salam Zaeef, gab an, dass Tausende aus ihren Häusern vertrieben wurden.

Er sagte, dass die Weigerung Pakistans, die Flüchtlinge einreisen zu lassen, die Situation noch verschlimmert. Eine solche Unterstützung seitens der UN wäre ein Zeichen der weltweiten Zusammenarbeit.

Die UN steht diesem Wunsch eher widerwillig gegenüber. Man bemüht sich derzeit, dass Pakistan die Grenzen für die Flüchtlinge öffnet, damit man ihnen dort helfen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hilfe, Taliban, UNO
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Anti-Klimaschutz-Dekret - Umweltschützer verklagen Trump-Regierung
Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Illegale Uploads - Eltern haften für ihre Kinder
USA: Anti-Klimaschutz-Dekret - Umweltschützer verklagen Trump-Regierung
Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?