05.11.01 18:06 Uhr
 33
 

Die Köln-Krise: Nun meldet sich Udo Lattek zu Wort

Mit harten und klaren Aussagen hat sich Alttrainer und DSF-Experte Udo Lattek in die Krise des FC Köln eingemischt. Wenn im Winter kein neuer Trainer an den Rhein kommt, wird beim Traditionsverein in der Rückrunde keine Ruhe einkehren.

Und ohne Ruhe wird der sportliche Erfolg ausbleiben. Auch ohne Latteks Statement wird für Chefcoach Ewald Lienen die Luft immer dünner. Das 1:3 auf Schalke war die sechste Niederlage in Folge. Köln ist damit Tabellensechzehnter.

Der Verein, allen voran Präsident Caspers, hält weiterhin zum aktuellen Trainingsleiter. Er habe 100%iges Vertrauen in Ewald Lienen, eine Trainerdiskussion sei also vom Tisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Köln, Krise, Wort, Latte
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London
Fußball/FC Bayern: Arjen Robben sieht Gefahr in verkleinertem Kader
Textildiscounter KiK plant Einstieg in US-Markt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?