05.11.01 18:06 Uhr
 33
 

Die Köln-Krise: Nun meldet sich Udo Lattek zu Wort

Mit harten und klaren Aussagen hat sich Alttrainer und DSF-Experte Udo Lattek in die Krise des FC Köln eingemischt. Wenn im Winter kein neuer Trainer an den Rhein kommt, wird beim Traditionsverein in der Rückrunde keine Ruhe einkehren.

Und ohne Ruhe wird der sportliche Erfolg ausbleiben. Auch ohne Latteks Statement wird für Chefcoach Ewald Lienen die Luft immer dünner. Das 1:3 auf Schalke war die sechste Niederlage in Folge. Köln ist damit Tabellensechzehnter.

Der Verein, allen voran Präsident Caspers, hält weiterhin zum aktuellen Trainingsleiter. Er habe 100%iges Vertrauen in Ewald Lienen, eine Trainerdiskussion sei also vom Tisch.


WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Köln, Krise, Wort, Latte
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Nord- und Südkorea laufen bei Eröffnung mit einer Flagge ein
Handball: Nationalspielerin klagt an - In Männerteam kursieren Nacktfotos von ihr
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?