05.11.01 17:59 Uhr
 18
 

Energie Cottbus erstickt im Meer der Vorwürfe zum Finanzskandal

Nachdem letzte Woche die Staatsanwaltschaft Cottbus begann, wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten beim Transfer von Kevin McKenna gegen den Bundesligaverein Energie Cottbus zu ermitteln, wird für den Club die Luft immer dünner.

Ludwig Kolin, ein schweizer Spielervermittler, behauptete, dass die Vereinsführung (Präsident Krein und Manager Stabach) beim damaligen Transfergeschäft mit Heaths of Midlothian Gelder vor dem Fiskus und den Vereinskassen versteckt hätten.

Es wurden auch die Häuser der beiden 'Offiziellen' durchsucht. Nun gibt es neue Vorwürfe. Der 'Spiegel' und Kolin behaupten, dass bei der Abrechnung der Trainingslagerkosten hohe Beträge veruntreut worden seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Energie, Vorwurf, Finanz, Meer, Cottbus, Energie Cottbus
Quelle: de.sports.yahoo.com


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?