05.11.01 17:26 Uhr
 300
 

Deutsche sollen vor Anthrax geschützt werden - Keiner sagt wie

Nach der Aufregung um den vermeintlich ersten Milzbrandfall hat sich am heutigen Montag die Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt zu Wort gemeldet. Nach Angaben der Grünen-Politikerin plant man einen besseren Schutz der deutschen Bevölkerung.

Allerdings ist bisher geheim, wie dieser aussehen soll. Erst nach einer Erörterung mit ihren Amtskollegen der Länder sollen konkrete Maßnahmen getroffen werden.

Diese Beratungen wird es vielleicht schon Mitte der Woche geben. Dann findet die Sozialministerkonferenz statt. Einzige Einzelheit die bisher bekannt wurde ist die Ausweitung von Früherkennungseinrichtungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben
Hormonfreies Verhütungsmittel für beide Geschlechter entwickelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich
Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?